Aktuelles Projekt mit guten Chancen im LEADER Förderprogramm

Wie in der Generalversammlung am 11. 03. 2016 vorgestellt, hat das neuste, vom Verein “1000-Jahre-Madfeld” initiierte Projekt gute Chancen im LEADER Förderprogramm berücksichtigt zu werden. Es geht dabei um die Rückführung und den Wiederaufbau der historischen Forstscheune aus Madfeld auf dem Gelände des Dorfplatzes.

Zu den Hintergründen folgt ein Ausschnitt aus dem Schreiben an den Regionalverein der LEADER-Region Hochsauerland e.V.:
Nach Auflösung des Forstamtes in Madfeld geriet sie außer Funktion und drohte zu verfallen. Im Sommer 1982 stiftete das Land NRW als Eigentümer der Forstamtscheune das Gebäude dem Museum des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL). Die Scheune wurde von den Zeichnern des Museums aufgemessen und wissenschaftlich untersucht. Der folgende Abbau und der Transport nach Detmold bewahrte2015.03.16. Dorfplatz mit Forstscheuene L1090142 sie vor dem drohenden Verfall. Seitdem lagert die Scheune trocken und geschützt auf demMuseumsgelände. Die Scheune ist bereits seit den 90er-Jahren im Freilichtmuseum nicht mehr zum Wiederaufbau vorgesehen, da das Aufbaukonzept des Museums in der Zwischenzeit geändert worden ist. Es ist Anliegen des Museums, dieses historisch wertvolle Gebäude in seine ursprüngliche Region zurückzuführen und wieder-aufzubauen. Der Verein 1000 Jahre Madfeld e.V. hat es sich nach ersten Gesprächen in Detmold, der Besichtigung der Gebäudeteile und reiflichen Überlegungen zum Ziel gesetzt, das reizvolle historische Gebäude in Madfeld wieder zu errichten. Als Standort ist der 2011 zum 1000-jährigen Dorfjubiläum neu eingerichtete Dorfplatz in der Margarethenstraße vorgesehen.

Unter dem Begriff LEADER wird ein von der Europäischen Union initiiertes Förderprogramm bezeichnet mit dem Ziel, ländliche Regionen in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Lokal aufgestellte Arbeitsgruppen erarbeiten Konzepte und sondieren Projekte, die im Rahmen dieses Programm realisiert werden. Das Projekt der  Rückführung unserer Forstscheune nach Madfeld hat sehr gute Chancen in das LEADER-Programm aufgenommen zu werden.

Nachstehend das Dokument der Projektskizze, die offiziell Einzelheiten zum den Themen
Projektbeschreibung, Ziele des Projektes sowie Gegenstand der Förderung  und vieles mehr bekannt gibt.
Wir halten Sie selbstverständlich auf dem Laufenden – insbesondere über den aktuellen Stand des Genehmigungsverfahrens.

Hinweis:
Bild oben zeigt eine Fotomontage von Franz Rüther des Dorfplatzes mit der alten Madfelder Forstscheune. Besuchen Sie auch die Galerie, in der das Projekt fotografisch nach und nach dokumentiert wird.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Madfelder Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt am Dorfplatz in Madfeld am 14. / 15. Dezember
Lesen Sie dazu die offizielle Information des Vereinsvorstands 1000 Jahre Madfeld:
Bereits zum 3. Mal veranstaltet der Verein „1000 Jahre Madfeld“ einen Weihnachtsmarkt. Der Dorfplatz mit dem Backhaus wird weihnachtlich herausgeschmückt und der Backes verspricht wieder köstliches Steinofenbrot, Flammkuchen und am Sonntag zusätzlich Butter- und Streuselkuchen zur Kaffeezeit. Es gibt außerdem die nach altem Madfelder Rezept hergestellten Reibeplätzchen sowie Bratwürstchen vom Grill. Kühle und heiße Getränke werden natürlich auch angeboten, wobei Stefan Glühweinpunsch sicherlich wieder der Renner sein wird. Kleine Verkaufsstände mit selbst gemachten Likören, Patchworkarbeiten, Floristik, Heilsteinen und Wurstwaren nach Hausmacher Art sind ebenfalls am Dorfplatz zu finden. Die Kommunionkinder verkaufen selbstgebackene Plätzchen für einen guten Zweck. Erstmals werden sich auch die Madfelder Oldie-Musiker vorstellen. Am Sonntag spielen sie bei ihrer Premiere am Dorfplatz weihnachtliche Lieder. Der Verein „1000 Jahre Madfeld“ hat für 2014 wieder auf vielfachen Wunsch einen Jahreskalender mit allen wichtigen Terminen in Madfeld aufgelegt. Dieser kann an beiden Tagen ebenfalls erworben werden. Es sind bei hoffentlich gutem Wetter alle herzlich eingeladen den 3. Advent in Madfeld zu erleben.
Plakat mit den Programmpunkte gibt’s hier!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Unser Dorf hat Zukunft

Madfeld beteiligt sich an dem in diesem Jahr laufenden Wettbewerb der Stadt Brilon unter dem Motto “Unser Dorf hat Zukunft”. Hier ist das Dokument, das als Bewerbungsunterlagen eingereicht werden soll. Schauen Sie unbedingt rein, um sich ein Bild über folgende Themen zu machen:

S1-Dorf hat Zukunft

  • Rundgang
  • Landwirtschaft
  • Windenergie
  • Wasserschutz / Wasserversorgung
  • Bürgerwald
  • Friedhof
  • Millenium Tor
  • Die Blechprois
  • Höhenvieh im Hemmeker Bruch
  • Vereine, insbesondere der zur Förderung der NotfallversorgungS2_Dorf hat Zukunft
  • Dorfplatz / Backhaus
  • Der Judenfriedhof
  • Brücke über den Aabach
  • Kreuz am Wegesrand
  • Dorferneuerung
  • Geplantes Archivhaus
  • und vieles mehr…..
  •  
Veröffentlicht unter Madfeld - unser Dorf hat Zukunft | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Projekte des Vereins

Zwei neue Projekte sind im Jahr 2013 – im Jahre 2 nach dem Jubiläumsjahr – geplant bzw. vor kurzem bereits ins Leben gerufen worden. Es handelt sich zusammenfassend gesagt um die Renovierung eines Kreuzes an der Bleiwäscher Straße
und die Erneuerung des Wasserbassin in der unmittelbarer Nähe vom Madfelder Friedhof. Zur Einstimmung hier schon mal Bilder von den einzelnen Objekten. Klicken Sie auf die entsprechenden Links oben. In Kürze gibt es hierzu mehr Informationen. Sie dürfen sehr gespannt sein.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Madfelder Dorfkalender zeigt Rückblick auf das Jubiläumsjahr

Der 2. Madfelder Dorfkalender ist fertig gestellt. Der vom Verein „1000 Jahre Madfeld e.V.“ herausgegebene Kalender gibt einen Rückblick auf das Jubiläumsjahr 2011.

Gezeigt werden natürlich die Höhepunkte des Jahres 2011 mit dem Historischen Markt im September und der Margarethenprozession im Juli.

Aber auch sämtliche anderen Aktivitäten des Heimatvereins werden auf ansprechenden Bildern dargestellt.

Die Vorträge des Historikers Dr. Rainer Decker aus Paderborn zur Geschichte Madfelds und zu Madfelder Auswanderern in den Wilden Westen werden ebenso präsentiert wie Bilder vom Vortrag über Ausgrabungen und archäologische Funde aus dem Madfelder Raum durch die Archäologin Dr. Eva Cichy.

Auch die Feste im Jubiläumsjahr kommen nicht zu kurz. In hervorragenden Fotografien wird der Madfelder Karnevalsumzug, das 50-jährige Jubiläum des Musikvereins, das Spiel der Legenden während des Madfelder Sportfestes und natürlich die Königspaare im Jubiläumsjahr gezeigt. Bilder vom Feuerwehrfest und vom Weihnachtsmarkt der KFD sind ebenfalls enthalten.

Den Madfelder Grenzbegang und das wiederbelebte traditionelle Vogelabwerfen auf dem Röhlen kann man im Madfelder Dorfkalender finden. Ein Highlight sind die Fotos der Nachtwächter bei der Verkündung des 1000. Geburtstages.

Auch die Weizenernte wie anno dazumal mit historischem Binder und Traktor darf nicht fehlen.

Genauso selbstverständlich sind Bilder der Theatergruppe Stotter & Co, die im Oktober das Stück „Tatort Villa Bock“ aufgeführt haben. Im November 2012 zeigt der Kalender Blechbläser zu Gast bei den Blechprofis.

Unser Kalender klingt im Dezember 2012 aus mit einem Bild von Madfelds neuem Mittelpunkt, dem Dorfplatz mit Backhaus.

Der Kalender kann in allen Madfelder Geschäften und Banken für den Preis von 7,00 € erworben werden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Rundbriefe 9 und 10 sind online

Rundbrief 9

Rundbrief 10

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Das wars …..

Vielen Dank an alle die dabei waren !

Eine ausführliche Bildergalerie wird folgen.

Impressionen vom gelungenen Marktwochenende:

Bildergalerie auf unser-Brilon.de

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Noch 1 mal schlafen…

… dann ist es soweit.

Hier druckfrisch der Marktplan und der aktuelle Rundbrief.

Informationen zu Parkmöglichkeiten und Anfahrt!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Großes Spektakel zum Marktwochenende als Höhepunkt des 1000-jährigen Jubiläumsjahres in Madfeld.

Kommen Sie und besuchen Sie das 1000-jährige Madfeld am 17. und 18. September und feiern Sie mit uns zusammen den Höhepunkt des diesjährigen Jubiläums. Wir freuen uns auf Sie!

… mehr Informationen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Rundbriefe 6 und 7 sind online

Hier sind jetzt auch die beiden letzten Rundbriefe zu finden!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar