Archiv Aktuelles

Hier finden Sie alte aktuelle Nachrichten.

Jan 19: Einladung zur Einweihung
Feb 19: Einweihung der Dorfscheune
Feb 19: Tagung des Leader Arbeitskreises
Mar 19: Einladung zur Jahreshauptversammlung
Apr 19: Protokoll der Jahreshauptversammlung 2019

 

 

 

 

Die Forstscheune wird zur Dorfscheune

Die Einweihung der Dorfscheune findet am

Samstag, 26. Januar 2019

um 14:00 Uhr statt.

 

nach oben
 

 

 

 

Feierliche Eröffnung der Dorfscheune Madfeld

Am Wochenende 26.1/27.1.19 konnten sich viele geladene Gäste, Vertreter der örtlichen Vereine, Helfer sowie Interessierte aus Madfeld und Umgebung ein Bild von der ehemaligen Forst- und jetzigen Dorfscheune machen. Das aus dem Freilichtmuseum Detmold zurückgeholte Fachwerkhaus wurde am Samstag nach zweijähriger Bauzeit von Propst Dr. Reinhard Richter und seinem Amtskollegen Markus Pape gesegnet und eingeweiht.

Der Ortsvorsteher Heinz Bickmann hob in seiner Rede die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer – genannt wurde die symbolische Zahl von 7777 Stunden ehrenamtliche Arbeit, die den Wiederaufbau der Dorfscheune möglich gemacht haben – hervor. Ebenso dankte der Ortsvorsteher aber auch den beteiligten Handwerkern und den an der Förderung bzw. am Aufbau beteiligten Institutionen.

Der Bürgermeister Dr. Christof Bartsch gratulierte der Dorfgemeinschaft zu ihrem gelungenen Gemeinschaftsprojekt mit dem der Dorfplatz und das Backhaus nun komplettiert wird. „Herzlichen Glückwunsch, hier haben die Dorfbewohner Großartiges geleistet“. Für ihr Engagement überreichte der Bürgermeister dem Verein „1000 Jahre Madfeld e.V.“ eine Urkunde.

Stefan Decker-Hibbel stellte anschließend den Werdegang des Aufbaus – von den gestapelten Balken im Freilichtmuseum bis zum fertigen Gebäude – in einer Powerpoint Präsentation vor.

Nach der offiziellen Einweihung wurde anschließend noch für längere Zeit bei einer guten Bewirtung „gefachsimpelt“.

Bilder der Eröffnung sind zu finden unter https://www.wp.de/staedte/altkreis-brilon/dorfscheune-madfeld-id216304259.html (abgerufen am 28.1.19)

Berichterstattung im Briloner Anzeiger:

brilon-totallokal.de-Reger Andrang herrschte bei der offiziellen Einweihung der Madfelder Dorfscheune 

 
nach oben
 

 

 

 

Tagung des Leader Arbeitskreises

Am Dienstag, den 12. Februar tagte der Leader Arbeitskreis in der Dorfscheune, die mit LEADER Mitteln und enormen Einsatz von ehrenamtlicher Arbeit von der Dorfgemeinschaft in Madfeld wieder aufgebaut worden ist. Bei diesem Treffen wurde auch über den Verlauf des Projektes berichtet und die Dorfscheune vom Regionalmanagement besichtigt.

Anschließend stellte das Regionalmanagement 2 Projekte vor, die LEADER-Projekte werden wollen, das Kooperationsprojekt zur Regionalvermarktung und den Wald-Wasser-Wiese-Lehrpfad.

 
nach oben

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins „1000 Jahre Madfeld e.V.“ einladen.

Die Versammlung findet erstmalig statt am

9. März 2019 ab 19 Uhr

 in der Dorfscheune.

Einladung und Tagesordnung: 1000 Jahre Einladung JHV 2019 (1)

 

 

nach oben

Jahreshauptversammlung 2019

Bei Jahreshauptversammlung begrüßte der erste Vorsitzende Heinz Bickmann 38 Teilnehmer in der Dorfscheune. Vorgestellt wurde das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2018, der Bericht über die Aktivitäten des Jahres 2018 sowie der Ausblick auf 2019, der Geschäfts- und der Kassenbericht. In letzterem gab Franz-Josef Stein einen detaillierten Überblick über die Baukosten der Dorfscheune.
Bei den Vorstandswahlen wurden Heinz Bickmann, Hans-Georg Kramps, Johann Dietz, Horst Kurzer, Franz-Josef Stein und Franz Nolte wiedergewählt. Ein besonderer Dank wurde dem zweiten Vorsitzenden Otto Becker ausgesprochen, der leider aus gesundheitlichen Gründen zurück getreten ist. Für Otto Becker wurde Jan Linke in den Vorstand gewählt.
Als Beisitzer wurden zudem gewählt:
Maria Dresemann, Franz Rüther, Werner Dufhues, Friedel Berlinger, Josef Bartmann, Georg Thiem, Günther Weber, Hartmut Röckels, Stefan Decker-Hibbel, Christian Krawczyk, Otto Becker, Karl-Heinz Sprenger und Wolfgang Finke.

 

 

nach oben