Archiv Aktuelles

Hier finden Sie alte aktuelle Nachrichten.

Aktuelles aus 2019
Aktuelles aus 2020
Aktuelles aus 2021

 

Das Jahr 2019

Die Forstscheune wird zur Dorfscheune

Die Einweihung der Dorfscheune findet am

Samstag, 26. Januar 2019

um 14:00 Uhr statt.

Feierliche Eröffnung der Dorfscheune Madfeld

Am Wochenende 26.1/27.1.19 konnten sich viele geladene Gäste, Vertreter der örtlichen Vereine, Helfer sowie Interessierte aus Madfeld und Umgebung ein Bild von der ehemaligen Forst- und jetzigen Dorfscheune machen. Das aus dem Freilichtmuseum Detmold zurückgeholte Fachwerkhaus wurde am Samstag nach zweijähriger Bauzeit von Propst Dr. Reinhard Richter und seinem Amtskollegen Markus Pape gesegnet und eingeweiht.

Der Ortsvorsteher Heinz Bickmann hob in seiner Rede die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer – genannt wurde die symbolische Zahl von 7777 Stunden ehrenamtliche Arbeit, die den Wiederaufbau der Dorfscheune möglich gemacht haben – hervor. Ebenso dankte der Ortsvorsteher aber auch den beteiligten Handwerkern und den an der Förderung bzw. am Aufbau beteiligten Institutionen.

Der Bürgermeister Dr. Christof Bartsch gratulierte der Dorfgemeinschaft zu ihrem gelungenen Gemeinschaftsprojekt mit dem der Dorfplatz und das Backhaus nun komplettiert wird. „Herzlichen Glückwunsch, hier haben die Dorfbewohner Großartiges geleistet“. Für ihr Engagement überreichte der Bürgermeister dem Verein „1000 Jahre Madfeld e.V.“ eine Urkunde.

Stefan Decker-Hibbel stellte anschließend den Werdegang des Aufbaus – von den gestapelten Balken im Freilichtmuseum bis zum fertigen Gebäude – in einer Powerpoint Präsentation vor.

Nach der offiziellen Einweihung wurde anschließend noch für längere Zeit bei einer guten Bewirtung „gefachsimpelt“.

Bilder der Eröffnung sind zu finden unter https://www.wp.de/staedte/altkreis-brilon/dorfscheune-madfeld-id216304259.html (abgerufen am 28.1.19)

Berichterstattung im Briloner Anzeiger:

brilon-totallokal.de-Reger Andrang herrschte bei der offiziellen Einweihung der Madfelder Dorfscheune  
 

Tagung des Leader Arbeitskreises

Am Dienstag, den 12. Februar tagte der Leader Arbeitskreis in der Dorfscheune, die mit LEADER Mitteln und enormen Einsatz von ehrenamtlicher Arbeit von der Dorfgemeinschaft in Madfeld wieder aufgebaut worden ist. Bei diesem Treffen wurde auch über den Verlauf des Projektes berichtet und die Dorfscheune vom Regionalmanagement besichtigt.

Anschließend stellte das Regionalmanagement 2 Projekte vor, die LEADER-Projekte werden wollen, das Kooperationsprojekt zur Regionalvermarktung und den Wald-Wasser-Wiese-Lehrpfad.

 
Einladung zur Jahreshauptversammlung

Hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins „1000 Jahre Madfeld e.V.“ einladen.

Die Versammlung findet erstmalig statt am

9. März 2019 ab 19 Uhr

 in der Dorfscheune.

Einladung und Tagesordnung: 1000 Jahre Einladung JHV 2019 (1)

Jahreshauptversammlung 2019

Bei Jahreshauptversammlung begrüßte der erste Vorsitzende Heinz Bickmann 38 Teilnehmer in der Dorfscheune. Vorgestellt wurde das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2018, der Bericht über die Aktivitäten des Jahres 2018 sowie der Ausblick auf 2019, der Geschäfts- und der Kassenbericht. In letzterem gab Franz-Josef Stein einen detaillierten Überblick über die Baukosten der Dorfscheune.
Bei den Vorstandswahlen wurden Heinz Bickmann, Hans-Georg Kramps, Johann Dietz, Horst Kurzer, Franz-Josef Stein und Franz Nolte wiedergewählt. Ein besonderer Dank wurde dem zweiten Vorsitzenden Otto Becker ausgesprochen, der leider aus gesundheitlichen Gründen zurück getreten ist. Für Otto Becker wurde Jan Linke in den Vorstand gewählt.
Als Beisitzer wurden zudem gewählt:
Maria Dresemann, Franz Rüther, Werner Dufhues, Friedel Berlinger, Josef Bartmann, Georg Thiem, Günther Weber, Hartmut Röckels, Stefan Decker-Hibbel, Christian Krawczyk, Otto Becker, Karl-Heinz Sprenger und Wolfgang Finke.


Weitere Bilder finden Sie in der nachfolgenden Galerie (zum Vergrößern bitte anklicken).

Der Verein „1000 Jahre Madfeld e.V.“ unterstützt den Schützenverein bei der Crowdfundig Aktion für den Glockenstuhl Madfeld (bitte auf den Link klicken).

http://www.1000-jahre-madfeld.de/wordpress/wp-content/uploads/2019/08/20190828_Crowdfunding_Glockenstuhl.pdf

Schmieden für den Frieden

Das ist ein internationales Projekt für den Frieden in der Welt, die von dem Kunstschmied Alfred Bullermann und u. a. vom Schauspieler Heinz Hoenig und vielen weiteren Prominenten unterstützt wird.

Mit der klaren Überzeugung, dass etwas für den Weltfrieden getan werden muss, formen Schmiede auf allen Kontinenten dieser Erde mit Feuer, Hammer und Amboss Friedensnägel aus glühendem Eisen. Jeder Friedensnagel ist ein Unikat, mit der Prägung einer Friedenstaube versehen und mit einem Zertifikat ausgestattet. Jeder Schmied, der sich der Initiative angeschlossen hat, unterstützt durch den Verkauf seiner selbst geschmiedeten und nummerierten Friedensnägel hilfsbedürftige Menschen oder gemeinnützige Einrichtungen in seiner Umgebung.

Der Schmied Christoph Sprenger aus Madfeld hat sich dieser Initiative angeschlossen und hat dem Verein „1000 Jahre Madfeld“ einen Friedensnagel für die Dorfscheune mit einem Zertifikat beim Dorffest überreicht.

Beim Weihnachtsmarkt im Dezember wird er am Dorfplatz in Madfeld weitere Friedensnägel schmieden, die dann von den Besuchern erworben werden können. Selbstverständlich können die Erwerber auch selbst Hand mit anlegen.

Damit setzen Menschen auf der ganzen Welt durch den Kauf eines handgeschmiedeten Friedensnagels ein klares Zeichen für Frieden und Menschlichkeit.

         

 

 

Der Weihnachtsmarkt am Dorfplatz startet am Samstag, 14. Dezember um 19:00 Uhr. Dann stimmen die Madfelder Oldie-Musiker die Gäste mit weihnachtlichen Klängen auf das Weihnachtsfest ein und aus dem Backofen strömt der Duft von knusprigen Pizzen aus dem Steinofen.

Das ist aber noch längst nicht alles an Leckereien. Auf dem Grill warten die bekannten Madfeld Grillwürstchen und dazu gibt es leckere Pommes.

Natürlich wird ein aromatischer Glühwein mit und ohne „Geschmack“ angeboten sowie bekömmliche Hopfengetränke und die anregenden „1000 Jahre Tröpfchen“.

Am Sonntag beginnt der Markt bereits um 11:00 Uhr, so dass der heimische Herd kalt bleiben kann, denn der Grill ist dann bereits angeheizt. Ebenso kann die Madfelder Einhursenkruste aus dem Steinofen  probiert und auch mit nach Hause genommen werden. In der anheimlich geschmückten Dorfscheune gibt es zur Kaffeezeit erstmalig ein Waffelbuffet und der Kachelofen sorgt für eine gemütliche Atmosphäre.

An beiden Tagen bieten die Weihnachtshütten selbstgemachte Liköre, Babykleidung, gebrannte Mandeln und…..

Der TuS Madfeld präsentiert sein Crowdfunding-Projekt Tribünenbau am Sportplatz und bittet dafür um Spenden.

Christoph Sprenger entzündet am Sonntag sein Schmiedefeuer und schmiedet die sog. Friedensnägel, deren Erlös einem sozialen Projekt zu Gute kommt.

Der Verein „1000 Jahre Madfeld“ freut sich auf viele Besucher und lädt herzlich ein und wünscht allen ein friedvolles Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr.

 
Der Verein „1000 Jahre Madfeld“ wünscht allen ein friedvolles Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr.

 
Bilder vom diesjährigen Weihnachtsmarkt sind zu finden im Sauerlandkurier (bitte auf den Link klicken)
 
nach oben



 

Das Jahr 2020

Jahreshauptversammlung

Die diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins „1000 Jahre Madfeld e.V.“ findet am 13. März 2020 ab 19:00 Uhr in der Dorfscheune statt.

Zur Einladung und Tagesordnung bitte auf den Link klicken: 1000 Jahre Einladung JHV 2020 (1)

nach oben


Die Wildblumenwiese rund um die Dorfscheune entfaltet langsam die volle Blütenpracht.
Es blüht und grünt und summt. Wer sich die Bilder genauer anschaut, wird auch eine Nektar-Genießerin entdecken.

„1000 Jahre“ wünscht allen frohe Pfingsten und weiter beste Gesundheit.

 

 

 

Bleibt alle gesund und seid hoffentlich bald wieder Gäste beim Dämmerschoppen in der Dorfscheune. Wir hoffen, spätestens im Juni wieder den beliebten Dämmerschoppen unter Auflagen durchführen zu können.

Aufgrund der augenblicklichen Situation muss unsere Dorfscheune für die Öffentlichkeit leider geschlossen bleiben. Sobald das Kontakt- und Versammlungsverbot aufgehoben wird, freuen wir uns über unsere Besucher.

Wir wünschen allen gute Gesundheit, Mut und Zuversicht um dieses außergewöhnliche Ereignis zu meistern.

Vorstand „1000 Jahre Madfeld e. V.“

nach oben


nach oben


Rund um die Dorfscheune
Es lohnt ein Gang zum Dorfplatz und um die Dorfscheune
Ein interessantes und schönes Projekt ist am Dorfplatz zu sehen.
Da haben sich einige Mütter etwas einfallen lassen und bitten um Unterstützung .

Wir finden die Aktion toll, auch die Steinschlange auf der Kirchenmauer ist sehenswert.
nach oben

Jahreshauptversammlung

Die diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins „1000 Jahre Madfeld e.V.“ findet am 24. Oktober 2020 ab 19:00 Uhr corona-bedingt in der Schützenhalle statt.

Zur Einladung und Tagesordnung bitte auf den Link klicken: 1000 Jahre Einladung JHV 2020 (1)

Der Verein „1000 Jahre Madfeld e. V.“ muss corona-bedingt die für Samstag, den 24. 10. 2020 vorgesehene Jahreshauptversammlung in der Schützenhalle Madfeld kurzfristig absagen.

Jahreshauptversammlung

Die diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins „1000 Jahre Madfeld e.V.“ findet am 24. Oktober 2020 ab 19:00 Uhr corona-bedingt in der Schützenhalle statt.

Zur Einladung und Tagesordnung bitte auf den Link klicken: 1000 Jahre Einladung JHV 2020 (1)

Diese wird auf das Jahr 2021 verschoben. Der Vorstand bittet um Verständnis für diese Maßnahme und wünscht allen beste Gesundheit.

nach oben

Weihnachtskrippe im Backhaus

 

 
Auch die Forstscheune hat sich an der Aktion „Adventsdorf“ beteiligt. Hildegard Amen hat für uns das Fenster am 2. Dezember wunderschön gestaltet. Dafür unseren herzlichen Dank!

 
nach oben

Das Jahr 2021

 

Der Verein „1000 Jahre Madfeld e.V.“ wünscht allen Madfelderinnen und Madfeldern frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2022.

               

Der Verein „1000 Jahre Madfeld e. V.“ wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und beste Gesundheit !
Alle hoffen, dass nach zwei Jahren ohne Dorffest und Weihnachtsmarkt im nächsten Jahr alles wieder in geordnete Bahnen stattfinden kann und wir die Pandemie größtenteils hinter uns lassen können.
Ab dem o3. Dezember ist an der Dorfscheune das wundervolle Adventsfenster und der große Adventskranz, beides gestaltet von Hildegard Amen, zu bewundern. Ebenso hat der große Weihnachtsbaum einen neuen Standort bekommen. Ein
Besuch am beleuchteten  Dorfplatz lohnt auf jeden Fall. An Heiligabend ist ebenfalls die Krippe im Backhaus zu bewundern.

Heinz Bickmann sagt Lebewohl

Zur Artikel in der Westfalenpost bitte auf den Link klicken.

Heinz-Bickmannn-sagt-Lebewohl.pdf

Weitere Bilder von der Feier:

 

Jahreshauptversammlung

Die diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins „1000 Jahre Madfeld e.V.“ findet am 17. September 2021 ab 19:00 Uhr unter Corona-Bedingungen in der Dorfscheune statt.

Zur Einladung und Tagesordnung bitte auf den Link klicken.

1000-Jahre-Einladung-JHV-2021.pdf

 

Ein Meisterstück für die Dorfscheune!

Willi Siebers hat der Dorfscheune ein Bücherregal gebaut für den sog. Vorstandsraum. Dort können nun u. a. Bücher einsortiert werden. Wenn jemand interessante Lektüre für die Dorfscheune zur Verfügung stellen kann, bitte an den Vorstand wenden.

Es grünt und blüht und summt und brummt wieder an der Dorfscheune

Bereits im dritten Jahr ist die Blumenwiese an der Dorfscheune ein Hingucker und erfreut die vielen Fußgänger  und vor allen Dingen die Kindergartenkinder, die jeden Morgen an der Scheune vorbei kommen.

Die Familien Christiansen – Almer Straße – haben an uns gedacht und unserer Dorfscheune vier Bierzeltgarnituren und zwei Stehtische geschenkt. Wir bedanken uns sehr herzlich dafür. Bierzeltgarnituren und Stehtische können wir gut gebrauchen und verwenden, z. B.  bei unserem Sommerfest, während des Weihnachtsmarktes oder bei weiteren Aktivitäten rund um den Dorfplatz.

Maibaum

Nicht nehmen ließ sich der 1. Vorsitzende Heinz Bickmann einen kleinen Maibaum am Dorfplatz aufzustellen. Mit bunten Bändern grüßt nun die Birke vom Dorfplatz und sehnt den Frühling herbei.

Blumenwiese

Die Waldpädagogin Susanne Kunst war zu Besuch an unserer Dorfscheune und hat uns über die Anlage und Pflege einer Blumenwiese beraten. Es war sehr aufschluss- und lehrreich! Es sind die Saaten vieler Blühpflanzen vom letzten Jahr  bereits wieder auf unserer Fläche im Anwuchs. Der Boden muss jetzt allerdings von einigen „Unkräutern“ befreit und mit Sand aufgelockert werden.

Natürlich muss auch ein wenig nachgesät werden. Dazu sollen die Kindergartenkinder eingeladen werden. Frau Kunst wird die pädagogische Leitung dazu übernehmen und den Kindern die Wichtigkeit solcher Blühpflanzen für die Insekten und die Umwelt erklären. Bald wird es rund um die Scheune genauso bunt aussehen, wie im letzten Jahr und es wird wieder summen und brummen und ein schöner Augenschmaus.

Neues Sideboard

Ein neues Schmuckstück für die Dorfscheune ist eingezogen. Aus alten Dach-Schalungsbrettern ist ein Sideboard für unseren Fernseher im oberen Raum entstanden. Das Flacheisen wurde bei den Blechprofis gebogen und ist pulverbeschichtet in einem Grauton.

Demnächst wird noch ein großer Tisch aus den gegatterten Bohlen der japanischen Kirschbäume, die auf dem Grundstück der Dorfscheune standen, ebenfalls gefertigt.

 

Kinderkarneval

Am Sonntag, 7. Februar fand unter den bekannten Hygiene-und Abstandsregeln der coronakonforme Kinderkarneval in Madfeld statt. Aufgrund des winterlichen Wetters fand die Aktion in der Dorfscheune statt. 
 
Die Kinder konnten sich im Vorfeld alleine oder mit Mama, Papa, Schwester, Bruder, Oma, Opa, Tante oder Onkel kostümiert fotografieren. Das Foto konnte dann am Kinderkarnevalssonntag getreu nach dem Motto „Verkleide dich kunterbunt und mach mit uns den Kreisel rund!“ am Kreisel/Hula Hoop Reifen aufgehängt werden. Dafür gab es für die Kleinen eine Schnuckertüte und den „Coroni-Orden“. Für die Eltern wartete ein kleiner Warmmacher. 
Es haben sich einige Kinder beteiligt, worauf das Kinderkarnevalsteam sehr stolz ist. 
Für zwei Wochen sind die Kreisel bei Bäckerei Leitner zu bestaunen. 
 
(Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken)

 

Der Dorfplatz ist um zwei Obstbäume ergänzt worden! Im Vordergrund ein Apfelbaum und hinten eine Zwetsche, beides alte Sorten.

Vielen Dank den Stadtgärtner aus Brilon.

Vielleicht reicht es ja nächstes Jahr schon zu einem Apfel- oder Pflaumenkuchen.

 

 

Die Thekenabdeckung ist angebracht und ist für kommende Veranstaltungen ein Hingucker. Die Getränke werden an dieser Theke noch viel besser schmecken. 

 

Vielen Dank an die Blechprofis für das Sponsoring.

 

Ein Spiegel für die behindertengerechte Toilette ist nun auch fertiggestellt und angebracht.

Außerhalb der Scheune ist eine Hinweistafel zur Geschichte des Dorfes Madfeld aufgestellt worden. 

Weitere Informationen zu den anderen Hinweistafeln finden Sie hier (bitte Anklicken)

Aufgrund des aktuellen Corona-Geschehens im Dorf bleibt die Dorfscheune bis auf Weiteres geschlossen. Bleibt gesund.

Wieder eine Bereicherung in unserer Dorfscheune

Wir danken den Spendern der Spiegel Werner Dufhues (Spiegel auf der Herren-Toilette) und Irmhild Kemmerling (Spiegel auf der Damen-Toilette). 

 

 
nach oben